Prepaid Handy / SIM Karte

Prepaid Handy
© javiindy – fotolia.com

Beim mobilen Telefonieren oder Surfen im Internet ist vielen Nutzern die Kostensicherheit besonders wichtig. Ein Vertragshandy mit exakter Abrechnung von Minuten und Megabyte sorgt am Monatsende nicht selten für eine negative Überraschung. Auch Eltern wünschen sich häufig, dass ihr Nachwuchs nicht dauerhaft das Handy nutzt und hierdurch die Familienkasse unnötig belastet. Mit einem Prepaid Handy entscheidest du dich für die richtige Variante, um volle Kostenkontrolle zu gewinnen und den Überblick über die tatsächlich anfallenden Kosten zu behalten. Das Telefonieren und Surfen mit einem Handy auf Guthabenbasis ist bei Millionen Nutzern hierzulande beliebt und bringt Vorteile wie die fehlende Vertragsbindung mit sich.

Um ein Prepaid Handy zu nutzen, musst du dich lediglich bei einem der entsprechenden Tarifanbieter in Deutschland registrieren. Wird dir nach wenigen Tagen die SIM Karte zugestellt, musst du erstmalig ein Guthaben aufladen, um die Karte nutzen zu können. Häufig schenkt dir der Anbieter sogar einige Euro Guthaben, die du zum Telefonieren, für SMS oder zum Surfen einsetzen kannst. Nun nutzt du dein Prepaid Handy wie gewohnt, wobei die Abrechnung entweder über eine Flatrate oder minutengenau erfolgt. Dein Prepaid Handy kannst du nutzen, solange noch Guthaben auf der SIM Karte vorhanden ist. Hat dieses null Euro erreicht, musst du erst wieder eine Aufladung vornehmen.




Prepaid Handys sind beliebt und werden von etablierten Mobilfunkanbietern und Discountmarken ausgegeben. Im Wettbewerb zwischen den vielen Unternehmen sind im Laufe der Jahre sehr günstige Konditionen entstanden, auch die Prepaid-Variante mit einer Flatrate ist relativ jung. Finde einfach selbst bei einem Vergleich heraus, welcher Prepaid Handy Anbieter am günstigsten für dich ist.

Was ist eine Prepaid SIM Karte?

Die Prepaid SIM Karte ist die technische Grundlage, damit du überhaupt dein Prepaid Handy nutzen kannst. Sie wird im klassischen Format oder als Micro-SIM für Smartphones angeboten und erreicht dich nach Registrierung bei einem Prepaid-Anbieter innerhalb weniger Tage. Sie fungiert als kleiner Computer-Chip, auf dem beispielsweise das Adressbuch oder die letzten Anrufer abgespeichert werden können.

Großer Vorteil der Prepaid SIM Karte ist, dass du nicht an einen Anbieter wie bei einem Vertragshandy gebunden bist und es leichtfällt, sich für mehrere Anbieter zu entscheiden. Vielleicht unternimmt du häufiger Reisen ins Ausland und hast einen Mobilfunkanbieter entdeckt, der einen besonders günstigen Auslandstarif anbietet. Je nachdem, wo du dich gerade aufhältst, kannst du zwischen einer SIM Karte für Deutschland und einer SIM Karte für Auslandsreisen hin- und herwechseln. Technisch sind viele Handys auf die sogenannte Dual-SIM ausgelegt, d. h. du kannst direkt zwei SIM Karten einlegen und musst nicht regelmäßig tauschen.

Prepaid Handy: Wann macht es Sinn?

Mit einem Prepaid Handy triffst du die richtige Wahl, wenn du dich nicht langfristig an einen Mobilfunkanbieter binden möchtest und flexibel bleiben willst. Bei einem Prepaid-Anbieter gehst du keinerlei Verpflichtungen ein, die Karte über bestimmte Monate oder Jahre hinweg zu nutzen. Sobald dein Guthaben aufgebraucht sein sollte, kannst du die SIM Karte einfach herausnehmen und dich zukünftig für einen anderen Prepaid-Anbieter entscheiden. Natürlich kannst du dir auch das verbleibende Guthaben zurücküberweisen lassen, es gibt also keinen finanziellen Nachteil für dich.

Sinnvoll ist das Prepaid Handy außerdem, wenn dich verschiedene Tarife des Mobilfunkmarktes überzeugen und du diese Stärken ausnutzen möchtest. Abhängig von der Uhrzeit, dem Wochentag oder deinem Aufenthaltsort kannst du ganz einfach mit verschiedenen SIM Karten auf die jeweils besten Konditionen zurückgreifen und sparst so bares Geld.

Letztlich ist das Prepaid Handy sinnvoll, wenn du für dich oder deine Familienmitglieder eine einfache Kontrolle über die Handykosten haben möchtest. Durch das Guthabenprinzip lässt sich niemals mehr Geld zum telefonieren oder surfen ausgeben, als gerade auf der SIM Karte als Guthaben vorhanden ist. Hierdurch kannst du auch dein Mobilfunkverhalten kontrollieren, um nicht monatlich zu teures Geld für deine Smartphonenutzung auszugeben. Damit du umgekehrt zu jedem Zeitpunkt über ausreichend Guthaben verfügst, kannst du mit dem Anbieter verschiedene Formen der Aufladung vereinbaren.

Dies sind zum Beispiel:

Aufladung eines Festbetrag zum Monatsbeginn

Aufladung bei Unterschreitung eines bestimmten Wertes

manuelle Aufladung (z. B. per Banküberweisung)

Bankeinzug nach Hinweis per SMS

Überlege hier selbst, welche von den vielen flexiblen Einzahlungsmöglichkeiten du nutzen willst, die dir in dieser Form ausschließlich bei einem Prepaid Handy zur Verfügung stehen. Ideal gegenüber einem Vertragshandy, um niemals zu viel Geld für deine persönliche Mobilfunknutzung auszugeben.

Prepaid Handy-Tarife: Vergleichen hilft sparen

Wenn du erkannt hast, welche Vorteile dir ein Prepaid Handy bietet, solltest du im nächsten Schritt einen ausführlichen Blick auf die Anbieter werfen. In Deutschland gibt es Dutzende Mobilfunkanbieter, die ein oder mehrere Tarife nach dem Prepaid-Prinzip anbieten.

Viele arbeiten mittlerweile mit identischen Kosten für eine Minute Telefonat oder den Versand einer SMS. Dennoch gibt es feine Unterschiede, die du herausfinden solltest und kein unnötig teures Geld für deine Handynutzung zahlst.

Neben den reinen Kosten für das mobile Surfen und Telefonieren gibt es weitere Faktoren, die in den Vergleich einspielen können. Beispielsweise ist der Service des Mobilfunkanbieters für viele Kunden wichtig. Auch die Methoden zum Aufladen des Guthabens sollten deinen Vorlieben entsprechen. Bei manchen Anbietern bist du an eine Banküberweisung bzw. den Bankeinzug gebunden. Andere ermöglichen dir den Kauf von Guthabenkarten, die es in Supermärkten oder an Tankstellen in deiner Nähe gibt. Finde auch dies heraus und entscheide dich hiernach für einen Prepaid-Tarif, der günstig ist und all deinen Vorlieben entspricht.

So findest du den passenden Prepaid-Tarif

Um den richtigen Tarif zu finden, solltest du dir im ersten Schritt über dein Surf- und Telefonverhalten bewusst sein. Wie häufig nutzt du dein Handy im Alltag und für welche Zwecke? Zu welchen Tageszeiten telefonierst du häufig in welche Netze und bist du häufiger im Ausland unterwegs? Durch Beantwortung dieser Fragen erstellst du ein Telefonprofil, das beim Vergleich der Prepaid-Angebote nützlich ist. Mit diesem Wissen kannst du einen Prepaid-Tarifrechner im Internet nutzen. In diesen gibst du die wichtigsten Daten rund um dein Telefonverhalten ein und bekommst abschließend eine Aufstellung, welche Prepaid-Anbieter am günstigsten für dich sind.

Denke immer daran, dass du bei der Prepaid-Variante die Freiheit hast, mehrere SIM-Karten zu nutzen. Du kannst also gezielt nach einem starken Prepaid-Anbieter für Telefonate im Inland suchen und anschließend einen guten Tarif für deine Geschäfts- oder Urlaubsreisen recherchieren.

Hierdurch genießt du alle Freiheiten, zu jedem Zeitpunkt besonders preiswert mit deinem Prepaid Handy zu telefonieren und nicht an einen Mobilfunkanbieter gebunden zu sein.